Dampfzüge?
Bei uns gibt es sie noch. Informieren Sie sich und buchen sie bequem online ihr Ticket.
Dampf-Bummelzug 2024

Nächste Sonderfahrt

So., 08. September 2024
So., 06. Oktober 2024
So., 01. Dezember 2024

Fahrt suchen

z. B. 15.06.2024
z. B. 15.06.2024

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Dreifach-Jubiläum rund um die SAB

Sie sind hier

Der Vorverkauf für Fahrten am 30.09., 01.10. und 15.10. hat begonnen

  • Vorstand
  • News
  • 13 Sep

SAB-Pressemitteilung Nr. 4/2023 vom 12.09.2023

Drei Gründe zum Feiern:
Jubiläum rund um die Schwäbische Alb-Bahn

Anlässlich „20 Jahre SAB-Verein“, „100 Jahre Zahnradlok Paula“ und dem 130-jährigen Jubiläum der Strecke Honau-Engstingen-Münsingen stellen die Eisenbahnfreunde aus der Region wieder einiges auf die Beine. Veranstaltungen am 30.09. („Der Berg ruft“), 01.10. („Jubiläumstag“) und 15.10.2023 („Vorspannfahren“)

Münsingen. Am 1. Oktober 1893 fuhr der erste öffentliche Zug zwischen den Bahnhöfen Honau und Münsingen. Damit ging auch die unvergessene Zahnradbahnstrecke zwischen Honau und der Station Lichtenstein in Betrieb. 2023 jährt sich dieses Datum zum 130. Mal. Leider wurde die Strecke zwischen Reutlingen und Engstingen in Etappen ab 1969 stillgelegt, doch die Strecke über die Albhochfläche nach Münsingen hat zum Glück bis in unsere Zeit überlebt. Und auch eine der Zahnraddampfloks, welche 1922 bzw. 1923 speziell für die „Honauer Steige“ gebaut wurden, ist erhalten geblieben und seit Oktober 2012 nach 26 Jahren Aufarbeitung sogar wieder betriebsbereit. Drei Vereine befassen sich mit dem eisenbahnhistorischen Erbe in der Region: Der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein e.V. (ZHL) wurde 1985 gegründet, Der Förderverein Bahnhof Honau e.V. folgte 2002 und ein Jahr später -also vor genau 20 Jahren- folgte der Verein Schwäbische Alb-Bahn e.V. Zur Feier der drei Jubiläen arbeiten die drei Vereine wieder zusammen.

30. September 2023
„Der Berg ruft“ - Überführungsfahrt mit der Zahnradlok 97 501 für Eisenbahnfreunde

Für die anstehenden Feierlichkeiten und die geplanten Winterdampffahrten muss „Paula“ von ihrem Standort am Reutlinger Westbahnhof nach Münsingen überführt werden. Früher wären das gerade mal 34,5 Kilometer gewesen. Doch ihre alte Stammstrecke von Reutlingen über Pfullingen und Honau nach Engstingen existiert ja nicht mehr und so fährt sie eben mit ca. 100 Kilometern „Umweg“ über Plochingen, Geislingen und Schelklingen auf die Alb. Statt der „Honauer“ geht es also über die berühmte „Geislinger Steige“ bergan. Unterwegs wird dreimal Wasser gefasst und es müssen mehrfach schnellere Züge vorbeigelassen werden “Es ist ein Riesenaufwand, aber auch ein kleines Abenteuer, auf das wir uns alle schon sehr freuen“ sagt der erste Vorsitzende der ZHL, Ralf Stoll. Wie schon 2018 bietet die SAB dem interessierten Publikum auch dieses Mal wieder eine Mitfahrt an. Abfahrt ist am 30.09. um 9:45 Uhr am Reutlinger Hauptbahnhof. In Metzingen kann ebenfalls zugestiegen werden, Abfahrt ist dort um 10:02 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 100,00 Euro für Erwachsene, ermäßigte Karten gibt es um Euro 80,00 für Kinder. Inbegriffen im Fahrpreis ist die Rückfahrt im SAB-Bus ab Münsingen, welcher um ca. 17:45 in Metzingen und um 18:00 in Reutlingen ankommt. Für das leibliche Wohl während der langen Fahrt bietet das Catering-Team der SAB ein „Verpflegungspaket“ für EUR 18,00 an, das aus zweitem Frühstück, Mittagsessen und Kaffeezeit besteht. Es ist wahlweise fleischhaltig oder vegetarisch und wie die Fahrkarten nur im Vorverkauf erhältlich. Gebucht werden können Fahrt und Verpflegung ab sofort auf www.alb-bahn.com.

1. Oktober 2023
„Jubiläumstag“ mit zwei Dampfzügen und vielen Programmpunkten entlang der Strecke

Während der Samstag maschinentechnisch ganz im Zeichen von Zahnradlok „Paula“ und ihrer Überführung auf die Alb steht, kommt am Sonntag auch ihre kleinere Schwester, die württembergische T3 Nr. 930 des SAB-Vereins zum Einsatz. Jede der beiden Loks zieht jeweils ihren eigenen Zug zwischen Münsingen und Trochtelfingen, wobei Paula einen stilreinen „Donnerbüchsenzug“ aus den 1930er Jahren ziehen wird, der mit Minibars bewirtschaftet wird. Die T3 verkehrt mit dem noch älteren, württembergischen Wagenzug aus der Kaiserzeit, in dem die „Wachholderbar“ für gastronomisches Angebot sorgt. In Engstingen begegnen sich die beiden Dampfzüge um kurz vor 14:00 Uhr. Dazu kommt noch das reguläre Angebot der SWEG und der SAB GmbH mit modernen Zügen, die manche attraktive Kombinationsmöglichkeit mit den Dampfzugfahrten ermöglichen. Der Gesamtfahrplan mit allen regulären und Sonderzügen kann auf www.alb-bahn.com abgerufen werden. Die Abfahrten der Dampfzüge sind in

  • Münsingen um 9:05 (T3), 11:40 (Paula), 13:00 (T3, bereits ausverkauft) und 15:10 Uhr (Paula)
  • Engstingen Richtung Münsingen 10:20 (T3), 13:55 (Paula) und 16:05 Uhr (beide Loks)
  • Engstingen Richtung Trochtelfingen um 12:30 (Paula) und 14:10 Uhr (T3)
  • Trochtelfingen 13:20 (Paula) und 15:15 Uhr (T3)

In den Dampfzügen gilt ausschließlich der SAB-Haustarif. Wegen des zu erwartenden Andrangs erfolgt der Fahrkartenverkauf im Vorverkauf über www.alb-bahn.com. Restkarten oder Karten ohne Sitzplatzgarantie sind ggfs. bei den Schaffnern in den Zügen erhältlich.

Von Münsingen bis Honau: Vielfältiges gastronomisches Angebot an den Bahnhöfen

Am Kleinengstinger Bahnhof bewirtet die Reservistenkameradschaft Engstingen e.V. die Gäste von 10:00 bis 17:00 Uhr mit ihrer original Gulaschkanone, Getränken sowie Kaffee und Kuchen. In Münsingen am Bahnsteig 1 sorgt der SAB e.V. von 11:00 bis 17:30 Uhr mit Würsten vom Grill, Getränken und Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl. Der wunderschön restaurierte Kohlstetter Bahnhof ist an diesem Tag ebenfalls geöffnet und bietet ab 9:30 Uhr, passend zum Eintreffen des Frühzuges aus Münsingen einen Frühschoppen an. Der Honauer Bahnhof ist von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und bewirtschaftet. Dort sorgt der Förderverein Bahnhof Honau e.V. für das gastronomische Angebot.

Frühschoppenfahrt nach Kohlstetten und zurück

Ein limitiertes Jubiläums-Angebot gibt es am 1. Oktober für Frühaufsteher: Mit dem Dampfzug geht es um 9:05 Uhr ab Münsingen auf reservierten Plätzen bis Kohlstetten, wo das Weißwurstfrühstück im dortigen Bahnhof incl. einem Getränk sowie die Rückfahrt mit dem SAB-Triebwagen um 11:41 Uhr ab Kohlstetten mit im Preis von EUR 25,00 je Person enthalten ist. Zurück in Münsingen ist man um 12:08 Uhr. Gebucht werden kann das Spezialangebot über www.alb-bahn.com.

Fotoausstellung im Eisenbahnwagen

Auf dem Bahnhof Engstingen steht an diesem Tag von 10:00 bis 17:00 Uhr der große Fahrradgepäckwagen der SAB, in dem es eine Fotoausstellung von Dieter Reichhold und Hans-Ulrich Ruopp zum Thema „Die Schwäbische Alb-Bahn und 20 Jahre SAB-Verein“ sehen gibt.

Infostand der Marke „Bwegt“

In Münsingen am Bahnsteig 1 gibt es von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Informationsstand der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg. Dort kann man sich über die Angebote des Schienennahverkehrs im Ländle, insbesondere über die Freizeit-Express-Angebote unter der Dachmarke „BWegt“ kundig machen. Dazu gibt es ein „BWegt-Gewinnspiel“ mit Sofortgewinnen.

Historischer Pendelbus vom Bahnhof Engstingen zum Bahnhof Honau

Eigentlich hätte die „Talstation“ der Zahnradbahn Ende der 1990er Jahre abgerissen werden sollen. Doch nicht nur, dass sich der Förderverein Bahnhof Honau dagegen erfolgreich zu Wehr gesetzt hat, die Mitglieder des Vereins haben das 1892 gebaute Gebäude im Chalet-Stil inzwischen liebevoll restauriert. Da der Bahnhof Honau als Ausgangspunkt der „Jubiläumsstrecke“ leider nicht mehr über einen Schienenanschluss verfügt, wird er durch die Oldtimer-Pendelbus-Linie zum Engstinger Bahnhof an die Bahn angebunden. Zum Einsatz kommt der Saurer Alpenwagen L4C der SAB GmbH aus dem Jahre 1952. Bei Bedarf werden Zusatzkurse eingelegt. Für Erwachsene kostet die einfache Fahrt EUR 4,00, Kinder zahlen die Hälfte. Fahrscheine gibt es nur beim Bus-Chauffeur. Der historische Schnauzen-Omnibus verkehrt von 10;00 bis 17:00 Uhr, der genaue Fahrplan ist unter www.alb-bahn.com abrufbar.

15. Oktober 2023
„Vorspannfahren“ mit den beiden „Württembergerinnen“ T3 Nr. 930 und 97 501

Ebenfalls zum Jubiläumsprogramm gehört der „Bummelzug-Sonntag“ am 15. Oktober. Hier kommen wieder beide Dampfloks zum Einsatz. Dieses Mal aber nicht mit zwei separaten Zügen, die sich unterwegs begegnen, sondern sie ziehen zu zweit denselben Zug. Der Volksmund spricht dabei gerne von „Doppeltraktion“, doch die kleine T3 wird ihrer großen Schwester Paula „vorgespannt“ und deshalb nennen die Eisenbahner diese Konstellation korrekterweise „Vorspannfahren“. Der Tag wird ein Highlight für alle Fans, denn es ist das erste Mal, dass Paula und T3 -als die beiden einzigen betriebsfähig erhaltenen württembergischen Normalspur-Dampflokomotiven zusammen Vorspann fahren. Der Ablauf und Fahrplan entspricht dem der monatlich stattfindenden Bummelzug-Sonntage allerdings mit deutlich erhöhten Sitzplatzkapazitäten. Abfahrt ist in Münsingen um 9:05 Uhr (Fahrt bis Engstingen) und um 13:00 Uhr (Fahrt bis Trochtelfingen). In Engstingen ist um 10:20 Uhr Abfahrt

nach Münsingen und um 14:10 Uhr nach Trochtelfingen. Der Zug ist bewirtschaftet. Von 11:00 bis 17:00 Uhr gibt es in Münsingen am Bahnsteig 1 außerdem Grillwürste und Getränke. Der Ausstellungswagen mit der Jubiläums-Fotoausstellung steht an diesem Tag in Münsingen und ist von 11:00 bis 17:15 Uhr geöffnet. Fahrkarten für die Dampfzüge gibt es wie immer auf www.alb-bahn.com.

Weitere Informationen

Der Vorverkauf für die drei Jubiläumsveranstaltungen ist mittlerweile gestartet. Nähere Auskünfte hierzu gibt es online, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SAB am Fahrkartenschalter in Münsingen sowie über das kostenlose Kundentelefon unter der Rufnummer 0800 444 7673.

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. 0800 4447673 (kostenfrei)

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Schalteröffnungszeiten

Fahrkartenschalter im Bahnhof Münsingen

Ganzjährig:
Mo - Fr: 8:30 – 14:00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Zusätzlich in der Sommersaison
(1.5. bis 20.10.2024):

Samstag: 8:30 - 14:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 17:30 Uhr