Von Montag bis Samstag kein Zugverkehr zwischen Engstingen (- Trochtelfingen) und Gammertingen.
Es verkehren Busse als Schienenersatzverkehr.
Ersatzfahrplan ab 14.09.2020

Was fährt heute

Nächste Sonderfahrt

- keine Fahrten verfügbar -

Fahrt suchen

z. B. 28.09.2020
z. B. 28.09.2020

AlbCard

Gästekarte Schwäbische Alb.
Ihr "Alb Inclusive" Urlaub.

Weitere Infos

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Ab dem 27.04.2020 auch in den Zügen der Schwäbischen Alb-Bahn

Pressemitteilung Nr. 6/2020 vom 23.04.2020

Ab dem 27.04.2020 auch in den Zügen der Schwäbischen Alb-Bahn
Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Münsingen. Nicht nur beim Einkaufen, sondern auch in den Bussen und Bahnen des ÖPNV gilt in Baden-Württemberg ab dem kommenden Montag, 27. April 2020 für Personen ab 6 Jahren generell die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Dies betrifft selbstverständlich auch die Züge bzw. die im Schienenersatzverkehr eingesetzten Busse der Schwäbischen Alb-Bahn, daneben aber auch die Bahn- und Bussteige.

Eine Bedeckung von Mund und Nase kann helfen, die Verbreitung des Virus zu bremsen. Wenn alle eine Alltagsmaske tragen, schützen wir uns gegenseitig und helfen mit, die Verbreitung des Virus weiter zu verlangsamen und somit Menschenleben zu retten.

Damit ist ausdrücklich kein medizinischer Mundschutz gemeint, es genügt ein Schal, Tuch oder eine selbst gemachte oder gekaufte Stoffmaske.

„In diesen Zeiten ist das Tragen einer Alltagsmaske ein Symbol der Verantwortung; es zeigt, dass wir aufeinander Acht geben und alles tun, um die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann unlängst in einem Interview.

Nach wie vor bleibt es richtig, dass die größte Reduktion des Ansteckungsrisikos durch die Einhaltung eines Mindestabstands von anderthalb Metern erreicht wird. In Bereichen, wo dies nicht durchgehend möglich ist wie beispielsweise in Zügen oder Bussen, reduziert die Verwendung einer die Nase und den Mund bedeckenden Gesichtsmaske durch Reduktion der Viruslast in der Umgebung das Infektionsrisiko für die umgebenden Personen.

Wichtig ist außerdem:

  • das Abstandhalten zu anderen Fahrgästen, indem beispielsweise alle Türen zum Ein- und Aussteigen genutzt werden und sich die Fahrgäste gleichmäßig im Fahrzeug verteilen
  • Unsere Triebfahrzeugführer sind angewiesen, die Türen in unseren Zügen automatisch zu öffnen, um das Berühren der Türöffnungstasten durch unsere Fahrgäste zu vermeiden.
  • das Verschieben von Einkaufs- und Besorgungsfahrten auf Zeiten, in denen Berufspendler, und ab 4. Mai die Schüler, nicht unterwegs sind
  • das Beachten der Hygienehinweise der Bundesregierung und des Robert Koch-Instituts wie gute Handhygiene und das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette.

Zeigen Sie als unsere Fahrgäste Verantwortung für sich selbst, für andere Menschen und unser Land: Tragen Sie in unseren Zügen und Bussen ausnahmslos einen Mund- und Nasenschutz!

Besten Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Passen Sie auf, auf sich selbst und die anderen Fahrgäste!

Ihre Schwäbische Alb-Bahn


Schwäbische Alb-Bahn GmbH, Bahnhofstraße 8, 72525 Münsingen
Bernd Lutz, Stabsstelle Qualität und Kommunikation

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. 0800 4447673 (kostenfrei)

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Öffnungszeiten

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:30 – 14:00 Uhr (außer an Feiertagen)

Zusätzlich in der Hauptsaison
14. Juni - 1. November 2020:

Samstag: 8:30 - 14:00 Uhr
Sonntag + Feiertag: 10:00 - 17:30 Uhr