Bis Samstag 31. Oktober Schienenersatzverkehr zwischen Münsingen und Engstingen (-Trochtelfingen). Es verkehren Busse.
Ab Montag 2. November verkehren unsere Züge wieder planmäßig bis Gammertingen.
Pressemeldung

Nächste Sonderfahrt

- keine Fahrten verfügbar -

Fahrt suchen

z. B. 30.10.2020
z. B. 30.10.2020

AlbCard

Gästekarte Schwäbische Alb.
Ihr "Alb Inclusive" Urlaub.

Weitere Infos

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Die Rad-Schiene-Problematik steht im Fokus des Informationsbesuchs

Matthias Gastel MdB informiert sich vor Ort bei der Schwäbischen Alb-Bahn

Pressemitteilung Nr. 20/2020 vom 13.10.2020

Münsingen. Eine Fahrt auf der im Dezember 2019 nach 50 Jahren für den Personenverkehr reaktivierten Bahnstrecke Engstingen-Gammertingen stand für den Bundestagsabgeordneten und bahnpolitischen Sprecher von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Matthias Gastel, schon länger auf der Wunschliste. Im Zusammenhang mit den aktuellen Technik-Problemen auf der Strecke hat sich der Abgeordnete des Wahlkreis Nürtingen-Filder nun kürzlich zu einer Informationsfahrt angekündigt. Begleitet wurde er dabei von Beate Müller-Gemmeke, der Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Reutlingen und von Cindy Holmberg, der designierten Landtagskandidatin für den Wahlkreis Münsingen-Hechingen.

An Bord eines Sonderzugs, bei dem SAB-Geschäftsführer Bernd-Matthias Weckler als Lokführer im Dienst war, wurden die Herausforderungen, welche die 1901 erbaute Bahnstrecke an die heutigen Verkehrsanforderungen stellt, sehr schnell anschaulich: Reduzierte Geschwindigkeiten an nichttechnisch gesicherten bzw. auch unübersichtlichen Bahnübergängen, enge Kurven, niedrige Geschwindigkeit und auf weiten Teilen eine Schieneninfrastruktur, die aus dem letzten Jahrhundert stammt. „Trotzdem darf man nicht übersehen, was sich die letzten 12 Monate und besonders in der letzten Zeit hier getan hat“, sagte SAB-Geschäftsführer Bernd-Matthias Weckler, der dafür warb, dass der von der Streckenbetreiberin SWEG Schienenwege GmbH vorgesehene Kurs zur weiteren Sanierung der Gleise und Bahnübergänge „möglichst schnell“ fortgeführt werden kann und die dazu nötigen Mittel zur Verfügung stehen.

Leider sei man bei der Lösung der „Rad-Schiene-Problematik“ noch immer nicht am Ziel. Seit mehreren Monaten habe die SAB nicht auf der Strecke fahren können, ohne starke unübliche Verschleißanzeichen an den Fahrzeugrädern davonzutragen, während die gleichen Triebwagen bei den täglichen Fahrten zwischen Engstingen und Ulm keine Auffälligkeiten zeigten. Immerhin habe man den ursächlich in Betracht kommenden Streckenabschnitt nun auf das Teilstück zwischen Engstingen und Haidkapelle eingrenzen können. „Es ist für uns von eminenter Bedeutung, dass wir mit unseren Zügen bald auch wieder über Engstingen hinaus fahren können“, unterstrich Weckler und wies auf den Imageverlust, aber auch auf den erheblichen wirtschaftlichen Schaden hin, der der Schwäbischen Alb-Bahn durch den Stillstand unverschuldet entstanden ist.

Nicht zu kurz kamen bei der Fahrt die landschaftlichen Eindrücke von dieser auch touristisch sehr interessanten Strecke durch die reizvolle Gegend über die Haid und entlang von Seckach und Lauchert, die gleichzeitig eine wichtige Verkehrsfunktion auf der Schwäbischen Alb erfüllt.

Nach der Besichtigung der Betriebswerkstatt der SAB in Münsingen waren sich die beiden Bundestagsabgeordneten einig, dass die umfangreichen Bemühungen zum Erhalt und dem Ausbau der Schwäbischen Alb-Bahn der letzten Jahre für ein Gelinngen der Verkehrswende auch und gerade im ländlichen Raum konsequent fortgesetzt werden müssen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SAB zeigen für dieses Ziel den maximalen Einsatz, ich hoffe sehr, dass die Züge bald auch wieder bis Gammertingen fahren können“, so MdB Matthias Gastel, der von Filderstadt auf die Alb mit dem ÖPNV angereist war.

Ihre Schwäbische Alb-Bahn

Schwäbische Alb-Bahn GmbH, Bahnhofstraße 8, 72525 Münsingen
Bernd Lutz, Stabsstelle Qualität und Kommunikation

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. 0800 4447673 (kostenfrei)

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Öffnungszeiten

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:30 – 14:00 Uhr (außer an Feiertagen)

Zusätzlich in der Hauptsaison
14. Juni - 1. November 2020:

Samstag: 8:30 - 14:00 Uhr
Sonntag + Feiertag: 10:00 - 17:30 Uhr